FANDOM


Dol Amroth ist die einzige Macht in Gondor, die sich noch gegen Sauron stellt.
—   Oronêl zu Ladion, in Aldburg

Dol Amroth ist eine große Festung und Hafenstadt im Königreich Gondor. Regiert wird sie vom Fürsten oder auch Prinzen von Dol Amroth, einem der einflussreichsten Männer in Gondor nach dem Regierenden Truchsess. Nach der Niederlage am Schwarzen Tor formiert sich nun dort der Widerstand gegen Sauron im Süden.

Im Ringkrieg wurde Dol Amroth zwei Mal belagert:

Beide Schlachten konnten von den Streitkräften der Freien Völker gewonnen werden.

Dol Amroth ist bekannt für seine Kavallerie, die berühmten Schwanenritter von Dol Amroth. Amtierender Fürst ist Imrahil, der 3022 D.Z. auch zum amtierenden Truchsess Gondors ernannt wurde.

Dol Amroth steht auf einer Halbinsel, die in die Bucht von Edhellond in nördlicher Richtung hineinragt. Der Hafen befindet sich in einer geschützten Nische zwischen dem Amroth-Felsen, auf dem die Stadt steht, und dem Festland im Osten, und kann mit einer schweren Kette verschlossen werden. Die Stadt ist von dicken Mauern umgeben, selbst an der Nord- und Westseite, die zum Meer gewandt sind. Die Südseite ist jedoch am besten gesichert. Der Palast der Fürsten thront an der Spitze der Stadt und bietet einen atemberaubenden Ausblick über das Meer.