FANDOM


 Amroth  (*1592 Z.Z, †1981 D.Z.) war der einzige Sohn von Amdír und zweiter König von Lórinand.

Frühe Jahre

Amroth wurde im Jahr 1592 Z.Z. als einziger Sohn von Amdír, König von Lórinand geboren. Er schloss bald Freundschaft mit Mithrellas, der im gleichen Jahr geborenen Tochter von Oronêl, dem Freund und Berater seines Vaters. Oronêl war es auch, der ihn ungefähr ab 1650 Z.Z. im Kampf ausbildete. Als Sauron die Elben ab 1693 Z.Z. mit Krieg überzog, wollte er mit Oronêl und seinem Vater in den Kampf ziehen, doch Amdír verbot es ihm. 

Auch als sich Amdír mit den Kriegern Lórinands dem Letzten Bündnis anschloss, musste Amroth auf Anordnung seines Vaters in Lórinand zurückbleiben.

Herrschaft

Schon bald, nachdem die Krieger Lórinand verlassen hatten, kehrte Oronêl mit den Überlebenden zurück. Amdír war auf der Dagorlad gefallen, und Amroth übernahm trauernd die Königswürde. Zu Beginn des Dritten Zeitalters holte er schließlich Oronêl als Berater und Freund zu sich, wie es auch sein Vater getan hatte.

Unter Amroths Herrschaft waren die Elben von Lórinand ein zurückgezogenes Volk, das selten mit Elben von außerhalb verkehrte. Dafür war Amdírs Tod verantwortlich, denn Amroth glaubte, es sei ein Fehler gewesen, Lórinand zu verlassen. Nach einigen Jahrhunderten begann er schließlich, in den Wäldern umherzuwandern, und dabei begegnete er eines Tages nahe der Nordostgrenze des Waldes der Elbin Nimrodel. Er verliebte sich in sie, und begann nach ihrer Art in den Bäumen zu leben. Diese Sitte breitete sich in Lórinand aus, bis schließlich beinahe alle Elben in Fletts in den Baumwipfeln lebten. 

Auch wenn Nimrodel Amroths Liebe erwiderte, wollte sie nicht mit ihm zusammensein, solange Unfrieden in Mittelerde herrschte. Also fasste er den Plan, Mittelerde mit ihr gemeinsam zu verlassen. Er erzählte niemandem außer seiner Freundin Mithrellas davon, und diese wollte sich ihm anschließen. Schließlich kam es dazu, dass die Zwerge von Moria einen Balrog erweckten, und viele Elben flohen aus Lórinand. Amroth sah nun den Zeitpunkt gekommen, seinen Plan umzusetzen, und gemeinsam mit Nimrodel, Mithrellas und auch Oronêl brach er nach Süden auf.

Reise nach Süden und Tod

Die Gruppe reiste über die Ebenen von Calenardhon nach Süden, bis sie das Weiße Gebirge erreichten. Dort wurden Mithrellas und Nimrodel von Laedor, einem anderen Elben aus Lórinand, in die Berge gelockt, und Nimrodel kam dort zu Tode. Als Amroth das Verschwinden der Elbinnen bemerkte, wollte er sie in den Bergen suchen gehen, doch Oronêl hinderte ihn daran. Stattdessen machte Oronêl sich auf die Suche, und Amroth ging über die Berge nach Süden, zum Hafen von Edhellond. Dort traf er auf weitere Elben, die mit ihrem Schiff nach Westen segeln wollten, und er konnte sie überzeugen, auf seine Freunde zu warten. 

In einer Nacht kam schließlich ein gewaltiger Sturm aus dem Norden. Amroth und die anderen Elben schliefen auf dem Schiff, und so kappte Laedor, der sich inzwischen herbei geschlichen hatte, das Seil, das das Schiff hielt, und es wurde weit hinaus in die Bucht von Belfalas getrieben. Amroth erwachte erst zu spät, als sie bereits weit draußen auf dem Meer waren, und in seiner Verzweiflung und Sehnsucht nach Nimrodel sprang er über Bord und versuchte, zurück zum Ufer zu gelangen. Allerdings überwältigte ihn der Sturm, und so ertrank er.

Vorgänger Amt Nachfolger
Amdír König von Lórinand
3434 Z.Z.-1981 D.Z.
-

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.